Stand: Oktober 2016

hier erste Bilder aus Australien, Nord-Amerika, Indien, Afrika, Europa und der Antarktis!!

Aida und Daniel, Nairobi, Afrika

nairobi-afrika-2-fertig

Ben und Nadja, Kathmandu, Nepal

Kathmadu sB Kopie

Jölund und Elina, Antarktis

IMG_7945_NM_20160211_1757 sb

Jule und Gregor, Afrika

afrikajulegregor1

Laura und Lea, Boston, Nord-Amerika

Unbenanntes_Panorama3s

Ranga und Stefanie, Pangong Tso, Indien

pangong india sb

Aida und Daniel, Mombasa, Afrika

Afrika

Konstantin und Leander, Alpen, Österreich

alpen

Josh und Peter, Hillary´s Beach, Australien

Hillary´s Bay

Jessy und Heinz, Marangaroo, Australien

Marangaroo

 

Stand:  Juli 2015

Hier werden alle Fragen beantwortet und Ihr könnt den Stand des Projektes verfolgen.

So funktionierts:

1. Schritt
Jeder kann eine Freundin oder einen Freund von einem anderen Kontinent fragen, ob die/der bei dem Projekt mitmachen will! Die Bilder schickt ihr an:

7k@empfangshalle.de7K-Bild-1

2. Schritt
Aus den vielen Panoramen wählt die Schule für jeden Kontinent das schönste aus!

Trophy-7K

3. Schritt
Die Fotografen bekommen als Gewinn eine Profi-Kamera geschenkt!

7K-Bild-2

4. Schritt
Das Panorama muss nochmal mit der Profi-Kamera fotografiert werden!
(warum? siehe unten)

7K-Bild-3

 

Das war die Beschreibung für einen Kontinent
…wir wollen aber die Himmel aller Kontinente in der Schule aufhängen.
Diese sind:

                Europa
                Afrika
                Asien
                Süd-Amerika
                Nord-Amerika
                Australien
                Antarktis (da sind wir mal gespannt, ob ihr Bilder bekommt)

7K-Bild-4

 

Ein Panorama hat 360 Grad!

Nur dann sieht man die ganze Umgebung und das Bild kann am Wettbewerb teilnehmen!
Also unbedingt zwei Bilder mit 180 Grad machen!Panoramabeschreibung

Wieso muss mit der Profi-Kamera fotografiert werden?

In Originalgröße sieht das Panorama-Bild vom Handy so aus:
Die Profi-Kamera hat eine größere Auflösung und das Bild sieht so aus:Auflösung s

 

So sieht das fertige Panorama im Leuchtring aus.

7 Ringe werden in den Gängen der Schule hängen, für jeden Kontinent einen.

Szene 11 web s

 

Solange dauert das Projekt:

Bis Ende 2015 sollen die Handy-Panoramen da sein. Die Schule bestimmt im Februar 2016 die
Gewinner. Bis Dezember 2016 müssen die Profi -Panoramabilder fotografi ert sein.

Timeline-7K

Hier alle Informationen im Detail

Eure Welt in sieben Himmeln

Im Zuge der Sanierung Eures Schulzentrums wird von der Stadt München auch ein Kunst am Bau Projekt verwirklicht. Wir, das Künstlerduo Empfangshalle, mit Namen Corbinian Böhm und Michael Gruber sind damit betraut worden.

Der Grundgedanke für unser Projekt ist folgender: Wir sehen die Schule als einen Ort, an dem Ihr Schüler Eure eigene Welt erobert. Ein Ort, von dem Ihr Euch auf den Weg macht in die eigene, zukünftige Welt. Und jede Welt hat ihren Himmel. Symbolisch für Eure zu erobernden Welten werden wir sieben Leuchtringe, auf
denen die Himmel der sieben Kontinente abgebildet werden, in den weitläufigen Gängen des Erdgeschosses an die Decke hängen.
Diese Himmelsbilder wollen wir mit Euch zusammen erstellen.

 

Mittelpunkt der Welt: Moosach

Zunächst ist nur das Bildmotiv des ersten Leuchtrings im Eingangsbereich des Schulhauses festgelegt. Es zeigt den Panoramahimmel „Europa“, aufgenommen aus der Mitte des Schulzentrums Moosach.
Häuser – Dächer – Bäume – Himmel – nur der Boden ist nicht zu sehen.

Genau so sollen die weiteren Himmelsbilder die sechs Kontinente darstellen: Afrika, Antarktis, Asien, Australien, Nord- und Süd-Amerika. So bildet sich die gesamte Welt auf den Gängen der Schule in Moosach ab.

Die Panoramaringe brechen die Architektur nach oben hin auf: In den Fluren entstehen konzentrierte Lichträume, die scheinbar die Decke durchbrechen und einen Blick in Eure Himmel ermöglichen.

 

Eure Welt des sozialen Netzwerkes: Ein Foto-Wettbewerb

Da bei diesem Projekt die Himmel von Euch Schülern im Mittelpunkt stehen, möchten wir gerne mit Euch zusammen die Panoramaaufnahmen an den verschiedenen Kontinenten verwirklichen.
Aber wie werden diese Aufnahmen erstellt? Dazu brauchen wir Euch!

Viele von Euch haben sicherlich ein soziales Netzwerk, das weit über die Grenzen Europas
hinausreicht. Darüber ladet Ihr Eure Freunde in der Ferne ein, ein Himmelsfoto zu machen und an Euch zu schicken. Die Bildqualität einer Handykamera ist zunächst völlig ausreichend.

Aber reicht Euer Netzwerk bis zur Antarktis, um von dort ein Foto zu bekommen? Oder könnt Ihr es bis dahin erweitern, z.B. indem Ihr Kontakt zu einer dortigen Schule aufnehmt?
Ihr schafft das bestimmt! Dieses Kunstprojekt ist also nur mit Eurer Hilfe umsetzbar.

Eure gesammelten Himmelsbilder werden dann in einer Ausstellung in der Schule Moosach präsentiert. Das jeweils beste Bild aus einem der sieben Kontinente wird mit Euch ausgewählt.
Die Gewinner-Fotografen aus den verschiedenen Ländern erhalten als Preis eine professionelle
Kamera. Das Himmelspanorama wird jetzt nochmals in hoher Qualität für die Leuchtringe
aufgenommen. So kommen Eure Himmel der Welt in Eure Schule.

 

Technical Guidelines for Creating High-Resolution Panorama Images:

Handout Panorama engl

 

Seid also dabei um Eure Himmel auf Erden zu schaffen! Wir freuen uns sehr darauf,
mit Euch zu arbeiten.

Die Handy-Bilder schickt Ihr an: 7k@empfangshalle.de

Herzliche Grüße, Corbinian und Michael

Wenn noch Fragen offen sind kannst Du diese hier stellen!

 

 

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *